Sustainable Clothing by Lena Höller

Sustainable Clothing by Lena Höller

Wir freuen uns, euch eines unserer eve’s Babes vorzustellen und ihre Expertise in Sachen nachhaltiger Mode mit euch zu teilen.
Lena Höller @lena.hoeller konntet ihr schon öfter auf dem ein oder anderen Foto in unserem Instagram-Feed erblicken.
Da sie sich sehr mit einem nachhaltigen Lebensstil befasst, haben wir sie darum gebeten, sich mit uns über Nachhaltigkeit im Kleiderschrank zu unterhalten und ihre Tipps an uns weiter zu geben.

eve’s JEWEL: Worauf legst du beim Kauf von Kleidung generell Wert?
Lena: Ich muss mich darin einfach wohlfühlen. Ich kaufe nur Kleidung, in der ich das Gefühl habe, ich selbst zu sein. Ich muss niemanden gefallen oder beeindrucken, außer mich. Ebenso achte ich darauf, nicht das dritte graue Hemd zu kaufen oder die fünfte schwarze Hose. Ich meide fast Fashion Stores und wenn, dann kaufe ich diese Teile nur Secondhand. Am liebsten über vinted oder sellpy.

eve’s JEWEL: Wann ist für dich ein Kleidungsstück nachhaltig?
Lena:
Nachhaltigkeit bedeutet für mich faire, ökologische und bewusste Verarbeitung. Aber auch Teile, die ursprünglich von einer fast Fashion Brand stammen und die man gebraucht wieder kauft, wenn sie gut erhalten geblieben sind, sind nachhaltig. Und ganz wichtig finde ich: bewusst und bedacht einkaufen.

eve’s JEWEL: Kannst du uns ein paar nachhaltige Labels nennen, bei denen du gerne einkaufst?
Lena:
Colorful Standard, Armedangels, Organic Basics, Souleway – das sind meine liebsten nachhaltigen Labels. Slow fashion labels sind aber auch einfach teuer. Daher greife ich gerne auf Secondhand zurück. Aber wenn ich mir eine neue Hose kaufen möchte und einen gewissen Stil oder Schnitt im Kopf habe, nehme ich lieber mehr Geld in die Hand und kaufe mir EINE gute Hose, die dann auch länger in meinem Besitz ist.

eve’s JEWEL: Welche Tipps hast du, wenn man bewusster einkaufen und auf eine nachhaltige Garderobe umsteigen möchte?
Lena:
Fast Fashion Stores meiden, nicht in die Überkonsumierung fallen, sich fragen, ob man das auch wirklich benötigt. Wenn ich ein Kleidungsstück sehe, das mir gefällt, dann schaue ich vorher auf Secondhand-Webseiten, wie willhaben, sellpy, vinted, mädchenflohmarkt oder bethrifty nach, ob ich es vielleicht dort in ähnlicher Form finden kann. Und unbedingt den Kleiderschrank regelmäßig ausmisten, um einem bewusst zu machen, was man alles besitzt.

eve’s JEWEL: Deine Must-haves im Kleiderschrank?
Lena: Auf jeden Fall eine Beanie, die trage ich fast immer. Im Winter gehört ein oversized Hoodie zu meinen Essentials. Mit dem richtigen Hoodie fühle ich mich immer wohl. Im Sommer dafür eine perfekt geschnittene, kurze Jeans.

eve’s JEWEL: „Team alles behalten“ oder „Team regelmäßig ausmisten“? Wie organisierst du dich und deine Kleidung?
Lena:
Ich liebe Fashion. Ich liebe Klamotten. Ich liebe Outfits zu kreieren. Es ist eine Art meine Persönlichkeit zu repräsentieren. Ich trage damit einen Teil von mir nach außen, daher besitze ich auch viel Kleidung. Dennoch wird mein Kleiderschrank regelmäßig reorganisiert und auch ausgemistet. Ich schenke auch immer wieder gut erhaltene Teile an Freunde oder verkaufe sie.

Wir bedanken uns bei Lena für das Interview und hoffen euch, dass euch durch ihre Outfit-Inspirationen die Muse küsst und auch, wenn das Umsteigen auf einen grünen Kleidungsstil vielleicht zu Beginn schwer erscheint, jeder bewusste Kauf eines nachhaltigen Kleidungsstückes, das euch lange begleitet, ist ein Beginn. Ein schöner Vorsatz für 2022 - by the way. ;-)

Zusätzlich sei gesagt, dass sich nachhaltige Mode am besten mit nachhaltigem Schmuck aus recyceltem 925 Sterling Silber kombinieren lässt, denn auch dieser ist dafür gemacht, dich lange zu begleiten und Freude zu bereiten.